Wie viel kostet die Dienstleistungen von Elektriker

Das Kosten von Elektroinstallation beträgt je nach Erfahrung und Komplexität des Auftrags zwischen 50 und 100 Euro pro Stunde. Dies beinhaltet keine zusätzlichen Kosten für zusätzliche Teile oder Mindestreisegebühren (von 25 bis 75 €).

Wovon hängt das Kosten ab, z.B. Herd anzuschließen?

Es ist wichtig zu beachten, dass es für die meisten Elektriker zwei Stundenlöhne gibt. Es gibt einen Unterschied zwischen dem Tarif, den der Elektriker bezahlt, und dem Tarif, den der Elektriker in Rechnung stellt. Reisekosten, Verbrauchsmaterial und Gemeinkosten sind manchmal im Stundensatz von Elektriker enthalten, obwohl einige Mitarbeiter eine detaillierte Einzelpostenrechnung mit Stundensätzen bereitstellen, die von allen anderen Kosten getrennt sind.

Die meisten großen Unternehmen erledigen keine kleinen Arbeiten wie das Reparieren eines Lichts. Einige Elektriker erledigen “Nebenarbeiten” oder arbeiten ohne den Aufwand eines Elektrizitätsunternehmens. In diesen Fällen können Sie möglicherweise Elektriker finden, die etwas niedriger arbeiten als ein professioneller Laden.

Bei der Einstellung eines örtlichen Elektrikers sind einige geringfügige Kostenfaktoren zu berücksichtigen:

  • Reisekosten. Elektriker werden die Kosten für die An- und Abreise zu und von Ihrem Haus sowie für alle Versorgungsgeschäfte in die Projekt- und Stundenkosten einbeziehen.
  • Barrierefreiheit. Ist das Projekt einfach wie die Elektroinstallation einer Leuchte oder komplex wie das Durchführen eines neuen Stromkreises durch fertige Wände? Komplexe Jobs verlängern die Projektdauer.
  • Erfahrung. Es gibt verschiedene Lizenzklassen für Elektriker. Jede zunehmende Note erfordert mehr Wissen, Erfahrung und Tests, was sich in höheren Raten niederschlägt.

Die meisten Elektriker bieten insgesamt Kosten für das Haus oder das Projekt an. Erhalten Sie für jedes Projekt in Ihrem Haus mehrere detaillierte Angebote zum Preis von Teilen und Arbeitskräften. Stellen Sie außerdem sicher, dass alle Erwartungen schriftlich erfüllt sind und dass Sie die Arbeitsbedingungen vollständig verstehen. Sprechen Sie mit Ihrem Auftragnehmer darüber, was passiert, wenn Sie nicht zufrieden sind oder wenn unvorhergesehene Umstände zu Änderungen des Angebots führen. Überprüfen Sie alle Garantien und verstehen Sie alles, was in der Schätzung enthalten ist. Stellen Sie sicher, dass Ihr Elektriker lizenziert und gebunden ist.

Beispiel: Kosten für den Austausch eines Lichtschalters

Im Durchschnitt kostet die Einstellung eines Elektrikers als Ersatz für einen Lichtschalter etwa 120 Euro pro Stunde, wobei die Durchschnittspreise in Deutschland zwischen 100 und 200 Euro liegen.

Notfälle

Dringende Reparaturen durch einen Elektriker an Feiertagen, Wochenenden und Abenden können 150 Euro pro Stunde kosten. Außerdem wird möglicherweise eine Servicegebühr von 60-65 Euro erhoben. Viele Elektriker haben Pauschalgrenzen von 150 bis 300 Euro für Arbeiten außerhalb ihrer täglichen Arbeitszeit, unabhängig davon, wie lange sie dort sind.

Möchten Sie wissen, wie viel es kostet, einen Elektroherd anzuschließen? Eine Steckdose hinzufügen? Stecker neu verkabeln? Benötigen Sie spezielle Schaltkreise für Ihre High-End-Elektronik? Bieten Unternehmen das Kosten pro Quadratmeter an, Elektrik zu erneuern? Die Möglichkeiten sind endlos und wenn Sie schnell durch Ihr Zuhause gehen, um zu sehen, wo Sie möglicherweise Arbeit benötigen, können Sie am Ende Zeit und Geld sparen.